Data protection

The owners of this website take the protection of your personal data very seriously. We handle your personal data confidentially and in accordance with both the legal data protection regulations and this data protection declaration.

Data protection declaration according to § 13 TMG and Art. 5 DS-GVO (in German)

Diese Datenschutzhinweise gelten für alle Webseiten ( www.secxtreme.com, download-sec-xtreme.com, debian.sec-xtreme.com, ca.sec-xtreme.com, www.honeybox.com, u. w.), im Folgenden „Websites“ genannt, die von der secXtreme GmbH, Kiefernstraße 38, 85649 Brunnthal (im Folgenden „secXtreme“ genannt) betrieben wird und umfasst nicht die verlinkten Webseiten von Partnern bzw. Dritter. Diese haben eigene Datenschutzrichtlinien und sind von secXtreme unabhängig. secXtreme übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für diese mit secXtreme nicht im Zusammenhang stehenden Richtlinien und Verfahren.

Für den Betrieb der Website kann secXtreme technische Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung einsetzen.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchte secXtreme Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf deren Websites unterrichten.

Daneben erfahren Sie in diesen Datenschutzhinweisen, welche Rechte, Wahl- und Widerspruchsmöglichkeiten Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

Der Begriff „personenbezogene Daten“ gem. Art. 4 DS-GVO meint alle Einzelangaben über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person, wie z. B. E-Mail-Adresse, Namen, Anschrift, Geburtsdatum oder den Inhalt von Anfragen über die Kontaktwege

1. Grundsätzliches zur Datenerhebung und zum Nutzungsumfang

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist secXtreme sehr wichtig. Deshalb werden die Websites in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen zum Datenschutz und zur Datensicherheit betrieben, insbesondere mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), dem Telemediengesetz (TMG) und den datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Telekommunikationsgesetz (TKG) sowie dem Bayerischen Datenschutzgesetz (BayDSG).

Im Folgenden wird erläutert, welche Informationen gesammelt werden, was mit personenbezogenen Daten geschieht, wie diese erhoben, verarbeitet und genutzt werden und inwiefern der Nutzer die Verwendung der Daten beeinflussen kann.

2. Datenerhebung und Protokollierung gem. Art. 13 DS-GVO

Wenn Sie Websites von secXtreme aufrufen, eine Anfrage stellen, einen Download durchführen oder das Kontaktformular ausfüllen, übermitteln Sie (aus technischer Notwendigkeit) über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver.

Folgende Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Dauer des Besuches des Nutzers auf den jeweiligen Websites
  • Adresse der Website, von der aus der Nutzer die Website besucht bzw. eine Datei angefordert hat (inkl. Unterseiten)
  • Name einer angeforderten Datei
  • Browser-Type und Browser-Einstellungen
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • Übertragene Datenmenge
  • Name des Internet-Service-Providers
  • Land
  • Kontinent

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf die Infrastruktur von secXtreme einschließlich deren Webserver, werden diese Daten von secXtreme für maximal zwei Jahre gespeichert. Diese erfassten Daten einer bestimmten natürlichen Person zuzuordnen ist für secXtreme nicht möglich.

Diese Informationen werden nicht mit anderen Informationen verknüpft (kein Profiling), die eine Identifizierung der Person des Nutzers ermöglichen, soweit dies nicht für die Inanspruchnahme der Angebote von secXtreme erforderlich ist, gesetzliche Auskunftspflichten bestehen oder zur Aufklärung eines möglichen IT-Sicherheitsvorfalls notwendig ist.

In anonymisierter Form werden die Daten ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

3. Kontaktformular und E-Mail / Telefon-Kontakt

Auf Websites von secXtreme sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit secXtreme per E-Mail, Telefon oder über die Kontaktformulare werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (E-Mail-Adresse, Ihr Name und ggf. Ihre Telefonnummer) von secXtreme gespeichert, um Ihr Anliegen (bezüglich Produkt, Dienstleistung, Downloads) zu bearbeiten.

In diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist im Falle einer Einwilligung Art. 6 Abs.1 lit.a DS-GVO. Dient die Anfrage der Vorbereitung eines Vertragsabschlusses ist Art. 6 Abs.1 lit.b DS-GVO zusätzliche Rechtsgrundlage.

Diese Daten verwendet secXtreme ausschließlich um Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten.

4. Verwendung personenbezogener Daten gem. Art. 6 DS-GVO

secXtreme verarbeitet personenbezogene Daten, die secXtreme im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen von Ihnen erhalten hat.

Personenbezogene Daten, die der Nutzer secXtreme übermittelt, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Angaben über Alter oder Beruf, werden ausschließlich zweckgebunden erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses mit secXtreme über die Nutzung der Angebote erforderlich sind, sowie um die Inanspruchnahme der Angebote zu ermöglichen und soweit gesetzliche Auskunftspflichten bestehen. Dabei halten wir uns streng an die Vorgaben des Art. 5 DSGVO.

5. Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 DS-GVO

Außerdem zeichnet secXtreme nicht persönlich zuzuordnende Informationen des Nutzers auf, einschließlich IP-Adressen, Profilinformationen, kumulative Nutzerdaten und den Typ des vom Nutzer verwendeten Browsers. Diese Daten werden ausschließlich dazu verwendet, die Websites zu verwalten, die Nutzung zu verfolgen und die Angebote der Websites zu verbessern, sowie im Falle von IP-Adressen zu Sicherheits- und Überwachungszwecken.

6. Datennutzung aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 DS-GVO

secXtreme gibt die personenbezogenen Daten des Nutzers nicht an Dritte weiter, es sei denn, der Nutzer hat, beispielsweise für Werbekampagnen, vorher seine ausdrückliche Einwilligung erklärt oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Datenweitergabe. Soweit der Nutzer seine Einwilligung erteilt, kann er sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch einfache Mitteilung per EMail an die Adresse info@sec-xtreme.com gem. Art. 21 DSGVO widerrufen.

7. Berichtigung, Aktualisierung gem. Art. 16 DS-GVO und Löschung gem. Art. 17 DS-GVO

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, von secXtreme die Berichtigung, Aktualisierung und Löschung sämtlicher über ihn erhobenen personenbezogenen Daten zu verlangen, die bei secXtreme gespeichert sind.

Der Nutzer kann die Änderung, Berichtigung oder Löschung seiner personenbezogenen Daten, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, jederzeit durch EMail, Telefax oder Brief an folgende Kontaktdaten verlangen:

secXtreme GmbH

Kiefernstraße 38

85649 Brunnthal OT Hofolding

E-Mail: info@sec-xtreme.com

Fax. 089 18908068-77

Für die richtige Zuordnung muss das Verlangen seinen Namen und Vornamen, seine E-Mail-Adresse, seine Anschrift und eine Identifizierung durch Ausweiskopie enthalten.

8. Auskunft über die personenbezogenen Daten gem. Art. 15 DS-GVO

Nach Art. 15 DSGVO hat die betroffene Person das Recht auf unentgeltliche Auskunft über ihre gespeicherten Daten und deren Nutzung und Verarbeitung.

Hierzu kann die betroffene Person secXtreme auch per E-Mail über die Adresse info@secxtreme.com kontaktieren.

9. Speicherdauer und Kriterien für die Festlegung der Dauer gem. Art. 17 DS-GVO

secXtreme speichert die Daten des Nutzers nur so lange, wie dies für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke erforderlich ist.

Daten speichert secXtreme für den Zeitraum eines bestehenden Vertrags sowie nach Beendigung des Vertrags mit Ihnen für einen Zeitraum bis zum Abschluss der jeweils gültigen Gewährleistungsfristen.

Bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen, ist secXtreme verpflichtet, die Daten bis zum Ablauf dieser Fristen zu speichern. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die sich vornehmlich aus dem Handels- und Steuerrecht ergeben (insbesondere §147 AO und §257 HGB), löscht secXtreme diese Daten wieder.

Für werbliche Ansprachen speichert secXtreme Ihre Daten so lange, bis Sie einer Nutzung widersprechen, Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder eine Ansprache gesetzlich nicht mehr zulässig ist.

10. Einbindung Youtube-Videos

secXtreme hat seinen Websites Videos eingebunden, die auf https://www.youtube.com gespeichert sind und von secXtreme-Websites aus direkt abspielbar sind. Technisch werden die Videos von YouTube bereitgestellt. YouTube ist ein Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, nachfolgend „YouTube“ genannt.

secXtreme nutzt zum Einbinden von YouTube-Videos den sogenannten „Erweiterten Datenschutzmodus“ des Anbieters. D. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst beim Anklicken des Videos vom Anbieter werden Daten gesammelt und ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.

Durch den Besuch auf den Websites erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Websites aufgerufen haben. Zudem werden die unter Ziffer 2. dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht.

Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Websites. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unseren Websites zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.  Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes ist insoweit Google. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre:

https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich verpflichtet, die Standardvertragsklauseln der EU (Standard Contractual Clauses, 2010/87/EU vom 05.02.2010), gemäß Art.46 Abs.2 DS-GVO  zum Datenschutz bei der Übertragung und Speicherung von personenbezogenen Daten einzuhalten.

Möchten Sie sichergehen, dass keine Daten von Ihnen an YouTube übermittelt werden, so klicken Sie die eingebetteten Videos auf den Websites von secXtreme nicht an.

11. Nutzung Videokommunikationssoftware “Zoom”

Einleitung:

In diesen Datenschutzhinweisen erläutern wir Ihnen unseren Einsatz der Videokommunikationssoftware „Zoom“. Wir weisen insbesondere darauf hin, dass wir keinerlei Daten der Kommunikation aufzeichnen und „Zoom“ mit einer Ende-zu-Ende Verschlüsselung einsetzen. Somit ist die Vertraulichkeit der Kommunikationsinhalte gewahrt. Die Aktivierung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung erkennen Sie im laufenden Meeting an einem grünen Schild mit verschlossenen Vorhängeschloss in der oberen linken Ecke.

Beschreibung der Datenverarbeitung, Zwecke und Datenarten:

Zur Durchführung von Online-Meetings und Webinare (nachfolgend: „Online-Meeting“) nutzen wir das Tool „Zoom“. „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Arten von Daten durch Zoom erhoben bzw. verarbeitet. Hierzu gehören insbesondere:

  • Angaben zu Ihrer Person (Name des Teilnehmers , E-Mail-Adresse). Bei der Angabe des Namens kann auch ein Pseudonym verwendet werden.
  • Webinar-Daten (z. B. Datum, Uhrzeit und Dauer der Kommunikation, Name des Webinar, Teilnehmer-IP-Adresse)
  • Geräte-/Hardwaredaten
  • Text-, Audio- und Videodaten
  • Verbindungsdaten (z. B. Rufnummern, Ländernamen, Start- und Endzeiten, IP-Adressen)

Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden. Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Nachfolgend möchten wir Sie näher über den Umfang der Datenverarbeitung informieren.

Erforderliche Daten und Funktionen:

Nehmen Sie als externer Teilnehmer an einem „Online-Meeting“ teil, erhalten Sie vom Host einen Zugangslink per E-Mail. Bei der Anmeldung zum „Online-Meeting“ müssen Sie sodann Ihren Namen und ggf. Ihre E-Mail-Adresse angeben. Für die Teilnahme an einem „Online-Meeting“ ist die Installation der Videokommunikationssoftware „Zoom“ notwendig (wird automatisch durchgeführt beim Aufrufen des Zugangslinks). Daneben erhebt das Tool Benutzerdaten, die für die Bereitstellung des Dienstes erforderlich sind. Hierzu gehören insbesondere technische Daten zu Ihren Geräten, Ihrem Netzwerk und Ihrer Internetverbindung, wie z. B. IP-Adresse, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und –version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher, Art der Verbindung.

Freiwillige Angaben und Funktionen:

Weitere Angaben zu Ihrer Person können Sie machen, müssen Sie aber für die Teilnahme am „Online-Meeting“ nicht. Zudem steht es Ihnen frei, während des „Online-Meeting“ die Chatfunktion zu nutzen. Auch die Kamera und Ihr Mikrofon können Sie selbst ein-, ab- bzw. stumm schalten. Standardmäßig sind Kamera und Mikrofon zu Beginn des „Online-Meeting“ deaktiviert. Wenn Sie die Chatfunktion nutzen, werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen. Eine Protokollierung des Chats erfolgt nicht. Wenn Sie Ihre Kamera oder Ihr Mikrofon einschalten, werden für die Dauer des „Online-Meeting“ die Daten vom Mikrofon Ihres Endgerätes sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgerätes verarbeitet.

Sonstige Funktionen:

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Zoom erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen von „Zoom“. Dort erhalten Sie auch eine detaillierte Auflistung der durch „Zoom“ erhobenen und verarbeiteten Daten und Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre. Die „Zoom“-Datenschutzhinweise finden Sie unter: https://zoom.us/de-de/privacy.html

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung:

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der secXtreme GmbH verarbeitet werden, ist §26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung.

Wenn Sie als externer Teilnehmer an einem „Online-Meeting“ teilnehmen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 lit.b DSGVO, sofern Ihre Teilnahme am „Online-Meeting“ zur Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags erforderlich ist. Entsprechendes gilt, wenn die Durchführung des „Online-Meeting“ zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage erfolgen.

Sofern die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ nicht zur Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, erfolgt sie auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“ für die Aufrechterhaltung von ortsunabhängiger Kommunikation, der Pflege und Erweiterung geschäftlicher Kontakte oder Erbringung geschuldeter Leistungen.

Sofern Sie bei der Nutzung des Tools darüber hinaus freiwillig Angaben zu Ihrer Person machen oder freiwillig nicht zwingend erforderliche Funktionen nutzen, erfolgt die damit einhergehende Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer widerrufbaren Einwilligung nach Art. 6 Abs.1 lit.a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, davon nicht betroffen sind.

Weitergabe Ihrer Daten / Empfänger:

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o. g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages Zoom_Global_DPA.pdf mit „Zoom“ vorgesehen ist

Bei der Verarbeitung Ihrer Daten unterstützt uns Zoom Video Communications Inc. als externer Dienstleister und Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO. Als Auftragsverarbeiter verarbeitet Zoom Video Communications Inc. Ihre Daten streng weisungsgebunden und auf Grundlage eines gesondert geschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrages, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Die Datenverarbeitung kann dabei auch außerhalb der EU bzw. des EWR stattfinden. Im Hinblick auf Zoom Video Communications Inc. kann ein angemessenes Datenschutzniveau gem. Art. 46 Abs.2 lit.c DSGVO durch die Verwendung von EUStandardvertragsklauseln garantiert werden.

Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner folgende Zoom-Konfiguration vorgenommen:

  •  Einrichtung einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  •  Nutzung der Data Routing-Funktion (hierunter versteht man die Möglichkeit selbst zu bestimmen, durch welche Rechenzentren die Daten während des „Online-Meeting“ fließen sollen).

Löschung Ihrer Daten:

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur solange, wie sie für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, erforderlich sind. secXtreme zeichnet bei Webmeetings und Webinaren keine personenbezogenen Daten auf. Lediglich das Webinar (incl. Durchführendem) werden zu Marketingzwecken gespeichert. Daten, die bei „Zoom“ gespeichert sind, werden spätestens nach 4 Wochen gelöscht.

Ihre Rechte als betroffene Person:

In Fällen, in denen secXtreme Ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO verarbeitet, haben Sie zudem das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einzulegen. secXtreme verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

12. Einsatz von Cookies (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO / Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bei Einwilligung)

Unsere Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies beim Besuch unserer Websites. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser (lokal auf Ihrer Festplatte) speichert. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie sind einerseits erforderlich für den technischen Betrieb unserer Websites und werden stets gesetzt. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Websites zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.

Manche Browser lassen bereits in der Grundeinstellung Cookies zu. Sollten Sie diese nicht wünschen, können Sie die Einstellung Ihres Browsers ändern. Wie dies erfolgt, entnehmen Sie bitte den Angaben des Browser-Herstellers. Sofern Sie sich gegen Cookies entscheiden, kann es vorkommen, dass Teile unserer Website nicht funktionieren.

  • Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind erforderlich, um die grundlegenden Funktionen unserer Websites zu ermöglichen, z. B. die Navigation, Speicherung von Spracheinstellungen. Auch um bestimmte Funktionen verwenden zu können, z. B. um Ihre Datenschutzpräferenzen einzustellen. Diese Cookies sind grundsätzlich notwendig, damit unsere Websites funktionieren. Unbedingt erforderliche Cookies benötigen nach anwendbarem Recht keine Einwilligung durch den Nutzer.

Sie können Ihren Webbrowser so konfigurieren, dass auch unbedingt erforderliche Cookies blockiert werden, doch dann können Sie unsere Websites möglicherweise nicht in der vorgesehenen Weise nutzen.

  • Funktionale Cookies

Wir verwenden vor allem sogenannte funktionale Cookies, die für den Betrieb der Website und die Bereitstellung wesentlicher Funktionen notwendig sind. Die funktionalen Cookies dienen der Steuerung der Internetverbindung während Ihres Besuchs und der Darstellung von Funktionen unseres Internetangebots. Sie dienen außerdem der Sicherheit unserer Websites und der Absicherung der Kommunikation zwischen Ihrem Browser und unseren Servern. Die Cookies, die zu den vorstehend beschriebenen Zwecken notwendig sind, werden in der Regel nach dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht (sog. Session-Cookies). Nur in wenigen Einzelfällen bleiben diese Cookies auch nach dem Schließen des Browsers auf Ihrem Endgerät gespeichert und ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch unseres Internetangebots wiederzuerkennen, auch wenn Sie den Browser zwischenzeitlich geschlossen hatten, z. B. damit wir leichter erkennen können, ob Sie in bestimmte Funktionen der Internetpräsenz und die damit zusammenhängenden Datenverarbeitungen eingewilligt haben (sog. persistente Cookies). Diese werden automatisch von Ihrem Computer gelöscht, wenn deren Geltungsdauer (im Regelfall sechs Monate) erreicht ist oder Sie diese vor Ablauf der Geltungsdauer selbst löschen.

Sofern die mit Hilfe von funktionalen Cookies verarbeiteten Daten im Einzelfall als personenbeziehbar anzusehen sind, stellt das berechtigte Interesse von secXtreme am Betrieb der Websites die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten dar gem. Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO.

  • Marketing Cookies

Unsere Website kann Cookies für Re-Targetingzwecke verwenden. Das bedeutet, diese Cookies speichern Informationen aus Ihrem Browserverlauf, um Ihre Interessen und Aktivitäten auf unserer Website zu erfassen. So können wir oder unsere Werbe-Partner Ihnen:

  1. Gezielt Werbung für unsere Produkte auf anderen Websites präsentieren, die auf Ihren Besuchen unserer Website basiert
  2. Relevante und zielgerichtete Informationen kombinieren, damit die angezeigten Werbeanzeigen mit Ihren Interessen übereinstimmen

Die meisten Web-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können die Einstellungen Ihres Browsers in der Regel aber auch ändern, wenn Sie die Informationen lieber nicht versenden möchten.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Websites übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich.

Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren.

Bitte beachten Sie: Deaktivieren Sie die Setzung von Cookies, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseiten vollumfänglich nutzbar.

Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird von uns nicht vorgenommen.

Diese Cookies setzen wir nur mit Ihrer Einwilligung zu den vorgenannten Zwecken gem. Art. 6 Abs.1 a DSGVO.

13. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-Adwords (ADS)

Wir nutzen das Angebot von Google Adwords (ADS). Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Internetseiten durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Internetseiten von Google-Unternehmen und Drittunternehmen und in den Ergebnissen der Suchmaschine Google und eine Einblendung von Fremdwerbung auf unseren Internetseiten.

Gelangt eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf eine unserer Internetseiten, wird auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person durch Google für unsere Zwecke ein oder mehrere sogenannte Conversion-Cookies abgelegt. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Ein Conversion-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person. Über den Conversion-Cookie wird, sofern das Cookie noch nicht abgelaufen ist, nachvollzogen, ob bestimmte Unterseiten auf unseren Internetseiten aufgerufen wurden.

Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Internetseiten zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Werbekunden von Google-AdWords erhalten Informationen von Google, mittels derer die betroffene Person identifiziert werden könnte.

Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseiten, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten Internetbrowser aus den Link https://adssettings.google.de/anonymous?hl=de aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Grundsätzlich können Sie die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern:

  • durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten;
  • durch Deaktivierung der Cookies für Conversion-Tracking, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain www.googleadservices.com blockiert werden, über Vertraulichkeitsstufe: public 11 den Link https://adssettings.google.com/authenticated wobei diese Einstellungen gelöscht werden, wenn Sie Ihre Cookies löschen;
  • durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link https://optout.aboutads.info/?c=2&lang=EN wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen;
  • durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://policies.google.com/privacy?hl=de abgerufen werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google zu AdWords finden Sie hier: https://services.google.com/sitestats/de.html. Alternativ können Sie die Webseite der Network Advertising Initiative (NAI) unter https://www.networkadvertising.org besuchen.

14. Nutzerprofile / Webtracking-Verfahren

Google Remarketing

Neben Adwords Conversion nutzen wir die Anwendung Google Remarketing. Hierbei handelt es sich um ein Verfahren, mit dem wir Sie erneut ansprechen möchten. Durch diese Anwendung können Ihnen nach dem Besuch unserer Websites bei Ihrer weiteren Internetnutzung unsere Werbeanzeigen eingeblendet werden. Dies erfolgt mittels in Ihrem Browser gespeicherter Cookies, über die Ihr Nutzungsverhalten bei Besuch verschiedener Websites durch Google erfasst und ausgewertet wird. So kann von Google Ihr vorheriger Besuch unserer Website festgestellt werden. Eine Zusammenführung der im Rahmen des Remarketings erhobenen Daten mit Ihren personenbezogenen Daten, die ggf. von Google gespeichert werden, findet durch Google laut eigenen Aussagen nicht statt. Insbesondere wird laut Google beim Remarketing eine Pseudonymisierung eingesetzt.

15. Google Tag Manager (GTM) (Art. 13 DSGVO)

Wir verwenden den Dienst namens Google Tag Manager (GTM) von Google. „Google“ ist eine Firmengruppe und besteht aus den Firmen Google Ireland Ltd. (Anbieter des Dienstes), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland sowie Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA sowie andere verbundene Unternehmen der Google LLC.

Der Google Tag Manager ist ein Hilfsdienst und verarbeitet selbst personenbezogene Daten nur zu technisch notwendigen Zwecken. Der Google Tag Manager erleichtert uns vielmehr die Einbindung und Verwaltung unserer Tags. Tags sind kleine Codeelemente, die unter anderem dazu dienen, Traffic und Besucherverhalten zu messen, die Auswirkung von Online-Werbung und sozialen Kanälen zu erfassen, Remarketing und die Ausrichtung auf Zielgruppen einzurichten und Webseiten zu testen und zu optimieren.

Der Google Tag Manager ist ein Tool, mit dem das Ausspielen anderer Tools gesteuert werden kann, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Statt von Ausspielen könnte man auch von Nachladen anderer Tools sprechen. Der Google Tag Vertraulichkeitsstufe: public 12 Manager ist keine Domäne. Cookies können aber über die Domäne googletagmanager.com geladen werden.

Beim Aufruf des Google Tag Manager wird die IP-Adresse des Nutzers zu Google übertragen und stellt somit eine Datenerhebung laut Art. 4 Nr.2 DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Google Tag Manager finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://marketingplatform.google.com/about/analytics/tag-manager/use-policy/

Bitte beachten Sie, dass amerikanische Behörden, etwa Geheimdienste, aufgrund amerikanischer Gesetze wie dem Cloud Act (Clarifying Lawful Overseas Use of Data Act) möglicherweise Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten könnten, die beim Einbinden dieses Dienstes zwangsläufig aufgrund des Internet Protokolls (TCP) mit Google ausgetauscht werden.

 

16. Sichere Datenübertragung gem. Art. 32 DS-GVO

Als Transportverschlüsselung bietet secXtreme für die Websites HTTPS mit Perfect Forward Secrecy und das aktuelle Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2 oder aktueller an. Ausgenommen davon sind Websites zum Abruf öffentlicher Informationen der Zertifizierungsstellen (Zertifikate und Sperrlisten) von secXtreme. Dies sind z. B. ca.sec-xtreme.com, rootca.sec-xtreme.com und issuingca.secxtreme.com. secXtreme empfiehlt Ihnen, Ihren Internetbrowser auf dem aktuellen Stand zu halten, so dass für eine sichere Übertragung Ihrer Daten auf dem Transportweg gesorgt ist.

17. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 DS-GVO

Zudem können Sie sich bei Bedarf jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Für secXtreme ist grundsätzlich das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Postfach 606, 91511 Ansbach, zuständig. Alternativ können Sie auch auf die für Sie örtlich zuständige Aufsichtsbehörde zugehen oder sich an den zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten wenden.

18. Änderung dieser Datenschutzerklärung

secXtreme behält sich vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserem Internetauftritt oder zu dieser Datenschutzerklärung haben oder wissen möchten, welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben, so können Sie sich an den für Datenschutz zuständigen Geschäftsführer von secXtreme wenden:


Herr Christian Scheucher
Kiefernstraße 38
D-85649 Brunnthal OT Hofolding
Tel. 089 18908068-0
E-Mail: info@sec-xtreme.com

Stand dieser Datenschutzhinweise: 17.03.2021